Gymnasium „In der Wüste”
Schülerbegleitung, Begabungsförderung, MINT-EC-Schule, Europaschule, Musikprofil, Sportfreundliche Schule

Projekte

Projekt: Vorbereitung auf das DELF-Diplom
Jahrgang: 8-12
Leitung: Frau Meiners, Frau Hapel
Beschreibung: Die Schülerinnen und Schüler werden in Gruppen auf die verschiedenen Stufen des DELF-Diploms vorbereitet. Das DELF-Diplom ist das einzig national und international anerkannte Sprachdiplom für Französisch als Fremdsprache. Es handelt sich um ein Diplom, das sich aus einzelnen Einheiten zusammensetzt. Jede erfolgreich belegte Einheit ist weltweit und unbegrenzt gültig. Die Evaluation erfolgt in Form des außerschulisch abgeprüften Diploms.
Projekt: Science-Olympiaden
Jahrgang: 7-12
Leitung: Frau Dr. Lückmann
Beschreibung: Das IPN richtet jedes Jahr unterschiedliche Science Olympiaden aus. Diese Olympiaden, die auf nationaler und internationaler Ebene ausgetragen werden, werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und den Kultusbehörden der Länder gefördert. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren werden dabei die vier besten deutschen SchülerInnen eines Schuljahres ausgewählt, die dann als sogenanntes deutsches Olympiateam das Land bei der internationalen Olympiade vertreten. IJSO (International Junior Science Olympiade)(Sek I), Biologieolympiade (IBO), Chemieolympiade (IChO) und Physikolympiade (IPhO) (Sek II)
Projekt: Bundesumweltwettbewerb (BUW)
Jahrgang: 7-12
Leitung: Frau Dr. Lückmann
Beschreibung: Der Bundesumweltwettbewerb (BUW) wird vom Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel ausgetragen. Gemäß dem Motto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ sollen sich interessierte SchülerInnen mit Ursachen und Problemen im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Ziel dabei ist es, nachhaltige Problemlösestrategien zu entwickeln und diese im Rahmen der Möglichkeit auch umzusetzen. Die konkrete Anwendung von Wissen steht somit im Mittelpunkt und ist im Vergleich zu anderen Wettbewerben in Deutschland einzigartig.
Projekt: Mediation und Konfliktlotsen
Jahrgang: 9-12 – Teilnehmer aus der Fördergruppe: 13
Leitung:
Beschreibung: Die Mitglieder im Mediationsteam des Gymnasiums „In der Wüste“ absolvieren eine schulinterne Ausbildung als Mediatoren und Konfliktlotsen. Anschließen stellen sie sich als Paten für die neuen Klassen und als Streitschlichter für die gesamte Schülerschaft zur Verfügung.
Projekt: Beirat der Differenzierten Begabungsförderung
Jahrgang: 7-12
Leitung: selbst organisiert – Betreuung: Frau Runde
Beschreibung: Der Beirat entwickelt Konzepte zur Optimierung des Modells der Begabungsförderung, organisiert zum Teil völlig selbstständig Informationsveranstaltungen sowie Präsentationsabende und führt diese engagiert durch. Zudem vertritt der Beirat die Wünsche seitens der Schülerschaft hinsichtlich der Angebote innerhalb der Begabungsförderung, plant diese mit und gestaltet sie selbst.
Projekt: Jugend forscht / Schüler experimentieren
Jahrgang: 6-12
Leitung: Betreuung: Frau Dr. Lückmann
Beschreibung: Der Wettbewerb Schüler experimentieren/ Jugend forscht ist der größte europäische Jugendwettbewerb im MINT-Bereich. In unterschiedlichen Altersstufen und Kategorien (u.a. Chemie, Informatik, Technik und Arbeitswelt) forschen die SchülerInnen an einer selbstentwickelten Forschungsfrage und stellen ihre Ergebnisse beim Regional-wettbewerb einer Fachjury vor. Unsere Schülerinnen und Schüler wurden in den letzten Jahren sowohl beim Regionalwettbewerb in Lingen als auch beim Landeswettbewerb mit einem ersten, zweiten und dritten Preisen ausgezeichnet.
Projekt: "Model UN" Oldenburg (Internationales Planspiel OLMUN)
Jahrgang: 9-11
Leitung: selbst organisiert – Betreuung Frau Derkes
Beschreibung: Die Schülerinnen und Schüler nehmen an einem internationalen Planspiel teil, in dem Entscheidungen der UN simuliert werden. Die „Konferenzen“ (Konferenzsprache Englisch) finden weltweit in verschiedenen Zentren (in diesem Fall in Oldenburg) statt.
Projekt: "Mathe²"
Jahrgang: 9 – 10
Leitung: selbst organisiert - Betreuung: Herr Schleper
Beschreibung: Von den Schülerinnen Susanne Koch und Sarah Schöttler wurde erstmals ein Mathematik-Team-Wettbewerb für Grundschüler ins Leben gerufen und inzwischen von einem Nachfolge-Schüler-Team ausgerichtet. In Zweierteams werden von den Grundschülern Knobelaufgaben in einer schriftlichen und einer mündlichen Runde bearbeitet und öffentlich präsentiert.
Projekt: Bienen / Imkerei
Jahrgang: 5 - 12
Leitung: selbst organisiert, Betreuung: Herr Döpke
Beschreibung: Unterstützt vom Imkerverein Osnabrück, hat eine Schülergruppe auf dem Schulgelände mehrere Bienevölker angesiedelt und den Lernort Schulimkerei ins Leben gerufen. Diese werden nun von den Schülern gepflegt und der produzierte Honig im Rahmen einer Schülerfirma vermarktet.
Projekt: Management Information Game
Jahrgang: 11
Leitung: selbst organisiert – Betreuung Herr Salzbrunn
Beschreibung: Das „Management Information Game“ (kurz: MIG) ist ein Wirtschafts-Planspiel bei dem mehreren Schülergruppen, die miteinander konkurrierende Unternehmen darstellen, die Aufgabe gestellt ist, eine jeweils unternehmensspezifische Zielsetzung zu formulieren und diese dann in entsprechende Planung und Entscheidungen umzusetzen.
Projekt: Wüsten–Mathematik–Wettbewerb
Jahrgang: 5-10
Leitung: Frau Bongalski
Beschreibung: Der Wettbewerb besteht aus einer 1.Runde von 3 Aufgaben, die Zuhause gelöst werden müssen, und einer 2.Runde, in der 3 Aufgaben in der Schule zu bearbeiten sind. Die vier Jahrgänge erhalten dem Alter angepasste im Schwierigkeitsgrad gestaffelte Aufgaben; die Auswertung und Preisverleihung erfolgt aber jahrgangsübergreifend
Projekt: Osnabrücker Mathematik-Olympiade
Jahrgang: 5-10
Leitung: Herr Fraas
Beschreibung: An der jährlich im April stattfindenden „OMO“ nehmen die Gymnasien der Osnabrücker Region mit Vierermannschaften aus der Sekundarstufe I teil. Die Teams erhalten in einer ersten (schriftlichen) Runde vier Aufgaben, für deren Bearbeitung sie 90 Minuten Zeit haben. Die Lösungen werden umgehend korrigiert und aufgrund der Ergebnisse die 4 oder 5 Teilnehmerteams der zweiten (mündlichen) Runde ermittelt. Hier erhält jede Mannschaft 2 Aufgaben, deren Lösungen sie nach 20 Minuten Vorbereitungszeit vor dem Publikum vorträgt.
Projekt: Känguru-Wettbewerb
Jahrgang: 6-12
Leitung: Frau Beck
Beschreibung: Am Kängurutag gehen in ganz Europa gleichzeitig Schülerinnen und Schüler der 3.-12. Klasse an den Start und versuchen, bei 30 Aufgaben aus fünf vorgegebenen Lösungsmöglichkeiten die eine - einzig richtige - herauszufinden. Beginnend mit exakt 187 Teilnehmern im Jahre 1995 haben sich in Deutschland von Jahr zu Jahr mehr Schülerinnen und Schüler am Känguru der Mathematik beteiligt. Im Jahre 2017 waren es fast 906 000, die versuchten, in den zur Verfügung stehenden 75 Minuten so viel wie möglich Kreuze am richtigen Ort zu platzieren.
Projekt: "Lange Nacht der Mathematik"
Jahrgang: 6-12
Leitung: Herr Fraas
Beschreibung: Die „Lange Nacht der Mathematik“ ist ein Mathematik-Wettbewerb, in dem für verschiedene Klassenstufen mehrere Aufgaben über das Internet gestellt und in Form einer Gruppenarbeit im Laufe einer Nacht zu bearbeiten sind. Die teilnehmenden Schüler vom Gymnasium „In der Wüste“ nehmen zusammen mit SchülerInnen anderer Gymnasien im Rahmen einer gemeinsam erlebten Mathenacht unter Aufsicht von Lehrern und älteren Schülern an diesem Wettbewerb teil.
Projekt: Englischnetz, Französischnetz, Lateinnetz, Mathenetz
Jahrgang: 10-12
Leitung: Frau Laupichler, Frau Meiners, Frau Heck, Herr Koldehoff
Beschreibung: Die Schülerinnen und Schüler werden im Rahmen eines Kursangebotes dazu angeleitet, in welcher Form jüngeren Schülern Nachhilfeunterricht geben werden kann. Für die Teilnahme an diesem Kurs wird ein Zertifikat erteilt, so dass für potentielle „Nachhilfenehmer“ ein Qualitätsmerkmal zur Verfügung steht. Für die Bibliothek wird Selbstlern- und Übungsmaterial angeschafft, mit dessen Gebrauch die „Nachhilfegeber“ im Rahmen des Kurses vertraut gemacht werden, und das dann im Rahmen der Nachhilfestunden aber auch darüber hinaus den Schülern zur Verfügung stehen wird.
Projekt: Schülerfirma "Pro-Recycling"
Jahrgang: 6-10
Leitung: Frau Caje
Beschreibung: Die Schülerfirma „Pro-Recycling" des Gymnasiums „In der Wüste“ stellt für alle Schülerinnen und Schüle insbesondere des 5. und 6. Jahrgangs „Starterpakete“ zusammengestellt, die alle notwendigen Hefte und Mappen, hergestellt aus Recyclingpapier, enthalten. Darüber hinaus ist sie verantwortlich für das Marketing, die Beschaffung, Preisoptimierung, den Vertrieb und die Finanzen im Zusammenhang mit den Starterpaketen.
Projekt: Schulsanitätsdienst
Jahrgang: 7-9
Leitung: Frau Lamkemeyer
Beschreibung: Die Mitglieder des Schulsanitätsdienstes des Gymnasiums „In der Wüste“ organisieren – nachdem sie einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert haben – die Sicherstellung der Erstversorgung bei Unfällen oder Krankheitsfällen während des Schulbetriebs.
Projekt: MINT-Studientag 2017
Jahrgang: 5 (zusammen mit Grundschülerinnen und -schülern des Verbundes)
Leitung: Herr Koldehoff
Beschreibung: In kleinen Gruppen von 8 bis 10 Schülern arbeiteten am Mittwoch, dem 22. März 2017, Viert- und Fünftklässler auf den verschiedenen Gebieten des MINT-Bereiches. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, und dementsprechend waren Workshops im Angebot, die sich der Kriminalistik, dem Magnetismus, der Untersuchung des Herzens, der Parkettierung von Flächen, grundlegenden Versuchen im Chemielabor, dem Umgang mit Tabellenkalkulationen oder Verschlüsselungstechniken und Geheimschriften widmeten.
Die Schülerinnen und Schüler wählten zwei der insgesamt sieben Workshops aus und konnten sich jeweils 90 Minuten sehr experimentell und handlungsorientiert die Inhalte erschließen. Beteiligt waren insgesamt 37 Schülerinnen und Schüler aus den 4. Klassen der Hüggelschule in Hasbergen, der Rückertschule, der Grundschule Hellern, der Grundschule "In der Wüste" und 29 Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen des Gymnasiums "In der Wüste".
Projekt: Roboter-AG
Jahrgang: 7-10
Leitung: Herr Temmen
Beschreibung: Die Schülerinnen und Schüler erstellen Programme für die schuleigenen Roboter, die mit Hilfe dieser Programme vielfältige Aufgaben erledigen können. Beim regionalen „Robo-Tec Wettbewerb“ im Sommer 2012 in Osnabrück hat die Roboter-AG ihre Leistungen aus vergangenen Jahren locker halten können und insgesamt 6 Preise in verschiedenen Kategorien gewonnen, darunter auch den 1. und 2. Platz in der Gesamtwertung.