Gymnasium „In der Wüste”
Schülerbegleitung, Begabungsförderung, MINT-EC-Schule, Europaschule, Musikprofil, Sportfreundliche Schule

Das Fach Französisch am Gymnasium "In der Wüste"

Informationen zum Fach Französisch

Ansprechpartnerin: Kathrin Hapel, Fachobfrau, kathrin.hapel@gidw-online.de

Übergeordnetes Ziel des Fremdsprachenunterrichts ist es, die Kommunikationsfähigkeit der Schüler zu erweitern, d.h. für unser Fach: Wir möchten die Fähigkeit vermitteln, sich mit französischsprechenden Menschen aus Frankreich und anderen Teilen der Welt mündlich und schriftlich zu verständigen.

Der Weg dorthin besteht aus unterschiedlichen Pfaden, die meist parallel begangen werden:

  • Der erste Schritt ist getan, wenn Schüler Freude an dieser klangvollen Sprache entwickeln und sich mit Interesse und Neugier darauf einlassen.
  • Dann gilt es, das sprachliche System zu erkunden: Wörter und grammatische Strukturen zu lernen, Gesprochenes und Geschriebenes Schritt für Schritt besser verstehen und adäquat darauf reagieren zu können.
  • Dazu muss auch das weitere Umfeld in den Blick genommen, d.h. "interkulturelle Kompetenz" entwickelt werden: Die Schülerinnen und Schüler lernen nicht nur Aspekte des französischen Lebens und Denkens kennen, sondern richten ihren Blick auch auf andere frankophone Länder in Europa und anderen Kontinenten (z.B. Afrika, Nordamerika).

Jede Sprache vermittelt einen ganz eigenen Blick auf die Welt. Das Fach Französisch eröffnet einen Zugang zu verschiedenen kulturspezifischen Denkweisen und damit zu einem differenzierteren Weltverständnis der Jugendlichen und ihrer Fähigkeit, sich aktiv einzubringen.

Unterricht in der Sekundarstufe I

Neben dem Schulunterricht werden Anwendung und Erleben der französischen Sprache durch Austauschfahrten und zusätzliche Aktivitäten in und außerhalb der Schule ergänzt.

Das Fach Französisch wird ab der 6. Klasse mit vier Stunden pro Woche unterrichtet und ist damit ein Hauptfach. In jedem Schulhalbjahr werden zwei Klassenarbeiten geschrieben, wobei in den Klassen 7., 9. und 10. eine Klassenarbeit im Schuljahr durch eine mündliche Prüfung ersetzt wird. Der Unterricht orientiert sich am niedersächsischen Kerncurriculum für das Fach Französisch.

Als Lehrbuch ist "Découvertes Série jaune" von Klett eingeführt. Die Schüler arbeiten mit dem Schülerbuch, dem "Cahier d'activités" und dem grammatischen Beiheft. Darüber hinaus werden Lieder, Filme und Lektüren im Unterricht genutzt.

Unterricht in der Sekundarstufe II

Das Fach Französisch wird in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe

  • als vierstündiges Prüfungsfach auf erhöhtem Anforderungsniveau
  • als vierstündiges Prüfungsfach/vierstündiges Unterrichtsfach auf grundlegendem Anforderungsniveau angeboten.

Der Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau schließt mit der schriftlichen Abiturprüfung ab. Im Kurs mit grundlegendem Anforderungsniveau kann eine schriftliche oder mündliche Abiturprüfung gewählt werden.

Die Unterrichtsinhalte und Lehrwerke werden von der jeweiligen Lehrkraft gemäß dem Kerncurriculum Französisch und den jeweiligen verbindlichen thematischen Vorgaben zur anstehenden Abiturprüfung in Absprache mit dem Kurs festgelegt. Die Grundsätze der Leistungsbeurteilung werden von der Fachkonferenz beschlossen und den Schülerinnen und Schülern jeweils zu Beginn eines Schuljahres transparent erläutert. Wichtige Dokumente, Anordnungen und Curricula finden Sie unter Dokumente und Links.

„Fordern und Fördern“, zusätzliche Angebote

Das Anwenden und Erleben der Sprache während Austauschfahrten und zusätzlichen Aktivitäten in und außerhalb der Schule ergänzen den Französischunterricht auf vielfältige Weise am Gymnasium "In der Wüste".

Austausche

  • Austauschfahrt nach Angers für Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen mit Schülern des Collège Européen "La Madeleine"
  • Seit 40 Jahren findet die Austauschfahrt nach Angers im Herbst und der Gegenbesuch im folgenden Frühjahr statt. Etwa 9 Tage lang stehen das Kennenlernen der Partnerstadt und der näheren Umgebung, das Sammeln von Eindrücken und Erfahrungen im gemeinsamen Tagesprogramm und beim Zusammenleben in den Gastfamilien auf dem Programm. Die vielen neuen Erfahrungen werden in einem Tagebuch festgehalten.
  • Austauschfahrt nach Le Tréport (Normandie) für Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse mit Schülern des Collège Rachel Salmona.
  •  Individueller Austausch mit den Programmen "Voltaire" und "Brigitte Sauzay": Die Fachgruppe Französisch ist behilflich bei der Vermittlung dieser Austauschmöglichkeiten und bei der Bewerbung um einen Platz in den Programmen.

DELF

In Arbeitsgemeinschaften bieten wir die Vorbereitung auf die Prüfungen in DELF  (Diplôme d'Etudes en Langue Française) in Zusammenarbeit mit der VHS an. Dies ist eine international anerkannte Prüfung des französischen Erziehungsministeriums und kann auf unterschiedlichen Niveaus abgelegt werden.

Exzellenzlabel CertiLingua

In der Oberstufe können vertiefte Kenntnisse in Französisch und Englisch sowie und europäische und internationale Handlungsfähigkeit mit dem Exzellenzlabel CertiLingua nachgewiesen werden. Die Grundlage dafür wird im bilingualen Sachfachunterricht Französisch in den Fächern Geschichte und Politik/Wirtschaft gelegt. Mit dem Exzellenzlabel werden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die mit dem Abitur besondere Qualifikationen in europäischer / internationaler Dimension nachgewiesen haben und soll den Absolventinnen und Absolventen den Zugang zu international orientierten Studiengängen erleichtern oder berufliche Perspektiven im europäischen / internationalen Kontext ermöglichen.

Französischnetz

Sollte es einmal Probleme mit dem Französischlernen geben, dann können Schülerinnen und Schüler des GidW-Nachhilfe-Netzes helfen. Diese Schüler werden von den Französischlehrern geschult und beraten.

Dokumente, Links und Kooperationspartner