Gymnasium „In der Wüste”
Schülerbegleitung, Begabungsförderung, MINT-EC-Schule, Europaschule, Musikprofil, Sportfreundliche Schule

¿QUIERE SABER MÁS SOBRE LOS CURSOS DE ESPAÑOL EN NUESTRO INSTITUTO?

Das Fach Spanisch am Gymnasium "In der Wüste"

Ansprechpartnerinnen:

Anna Menken (anna.menken@gidw-online.de); Katja Hensiek (katja.hensiek@gidw-online.de)

 

Spanisch am Gymnasium „In der Wüste“ – ¡Claro ques sí!

Spanisch ist eine Weltsprache mit derzeit etwa 400 Millionen Sprechern. Ihre weltweite Bedeutung verdankt die spanische Sprache in erster Linie ihrer großen Ausdehnung. So wird sie auch für unsere Schüler immer wichtiger, denn die Beherrschung der spanischen Sprache ermöglicht es, sich die Lebens- und Denkweise sowie die Geschichte eines großen Teils der Weltbevölkerung zu erschließen.

Seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 wird am Gymnasium „In der Wüste“ diesen Fakten Rechnung getragen. Spanisch kann an unserer Schule als dritte Fremdsprache ab Jahrgang 8 und als neueinsetzende Fremdsprache ab Jahrgang 10 (demnächst Jahrgang 11) angewählt werden. Somit haben Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe, die bis dahin nur eine Fremdsprache belegt haben, die Möglichkeit, mit Spanisch als zweite Fremdsprache die fremdsprachlichen Voraussetzungen für das Abitur zu erfüllen. Aber auch Schüler für die Spanisch bereits die dritte oder vierte Fremdsprache darstellt, sind herzlich willkommen.

Ziel des Spanischunterrichtes ist es, eine sprachliche und interkulturelle Handlungsfähigkeit zu vermitteln, sodass die Schüler in der Lage sind, in der Fremdsprache zu interagieren.

Sekundarbereich I:

Das Fach Spanisch kann ab Klasse 8 wahlfrei von den Schülern belegt werden. Der Kurs liegt im Nachmittagsbereich und die Unterrichtszeit beläuft sich auf drei Schulstunden in der Woche. Er richtet sich vor allem an sprachinteressierte Schülerinnen und Schüler. Es werden zwei Klassenarbeiten mit einer Länge von ca. 45-60 Minuten pro Schulhalbjahr geschrieben. Das aktuelle Lehrbuch «Encuentros 1, Edición 3000» vom Cornelsen Verlag ist die Grundlage des Unterrichts. Es ist auf junge Spanischlerner zugeschnitten und wird durch lehrwerksunabhängiges Material (z.B. Lieder, Spiele, Lektüren etc.) ergänzt, um den Unterricht methodisch zu bereichern und aktuelle Bezüge zur spanischsprachigen Welt herzustellen. Das schulinterne Curriculum basiert ebenfalls auf dem Lehrbuch «Encuentros 1».

Der Unterricht orientiert sich an dem verbindlichen Kerncurricula für das Fach Spanisch an Gymnasien (Sekundarstufe I) in Niedersachsen: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_gym_i.pdf

Sekundarbereich II:

Der Spanischunterricht in der Oberstufe findet 4-stündig in der Woche statt. Beim Erlernen der Fremdsprache ab Klasse 10 bzw. 11 ist die Lernprogression, d.h. das Lerntempo, deutlich höher als beim Erlernen der zweiten Fremdsprache. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in Klasse 10 und im ersten Halbjahr des Jahrgangs 11 mit dem Lehrbuch «¡Adelante! Nivel elemental» (Klett). Ergänzt wird das Lehrwerk durch zusätzliches Material wie Lieder, Fernsehausschnitte, Internetmaterial etc. Der Unterricht bietet auch Raum für kleinere Projektarbeiten, die aus dem Unterrichtsgeschehen erwachsen. Das schulinterne Curriculum basiert auf dem Lehrbuch.

In Klasse 10 werden pro Halbjahr zwei Klassenarbeiten geschrieben. Die Gesamtnote ergibt sich aus der sonstigen Mitarbeit und der schriftlichen Note. In den schriftlichen Leistungsüberprüfungen werden verschiedene Kompetenzen abgefragt: Hör- und Hör-/Sehverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprachmittlung.

Die Grundlage für den Unterricht ab Klasse 10 ist das verbindliche Kerncurriculum für das Fach Spanisch in der gymnasialen Oberstufe an Gymnasien in Niedersachen: http://db2.nibis.de/1db/cuvo/datei/kc_spanisch_go_i_12_11.pdf

 

Pues, ¡venga, a estudiar español!