Gymnasium „In der Wüste”
Schülerbegleitung, Begabungsförderung, MINT-EC-Schule, Europaschule, Musikprofil, Sportfreundliche Schule

Die Schulimkerei - unsere Produktionsabteilung

Unsere Betriebsweise

Die von Imkern gestellten Behausungen von Honigbienen heißen Beuten. Bei der klassischen Imkerei in Magazinbeuten sind regelmäßig Gewichte von über 30 kg zu heben. In unserer Schulimkerei arbeiten wir mit der Golzbeute, bei der immer nur eine Wabe mit bis zu 3 kg Gewicht bewegt wird. So können bei uns auch Kinder ab Klasse 5 ohne schwere Lasten eigenständig imkern. Die Bienenstöcke stehen auf unserem Schulgelände und die Völker können jederzeit bei ihrer Aktivität beobachtet werden. Honig- und Wachsverarbeitung werden ebenfalls am neu eingerichteten Bienenstand durchgeführt.

Arbeiten im Sommer

Von Ende März bis September gibt es viele Arbeiten direkt an den Bienenvölkern. Wir ziehen dazu immer unsere Schutzkleidung an, um mögliche Stiche zu vermeiden. Auch wenn unsere Bienen recht ruhig sind – wir sind es nicht immer (gerade als Anfänger), und jeden Blick ins Volk empfinden sie als Störung. Neben der Honigernte, -Verarbeitung und -Vermarktung kümmern wir uns um die Völkervermehrung, die Schwarmverhinderung sowie um die Einwinterung der Bienenvölker. Eine weitere wichtige imkerliche Aufgabe ist es, die Bienen vor dem Befall von Schädlingen wie Parasiten und Krankheiten zu schützen.

Arbeiten im Winter

Während der Winterruhe findet die Gerätewartung und –Reinigung wie auch das Wabenmanagement und die Wachsverarbeitung statt. Die Ausbildung der neuen Schulimker erfolgt ebenfalls im Winter in enger Zusammenarbeit mit dem Imkerverein Osnabrück und Umgebung. Die Schüler werden von anderen erfahreneren Schülern ausgebildet. Mit der abschließenden Prüfung erwerben sie ein offizielles Zertifikat des Deutschen Imkerbundes, das ihnen die Gründung einer eigenen Imkerei zuhause und den Verkauf von Honig erlaubt.

Mitmachen in der AG Bienen / Schulimkerei

Die AG Bienen / Schulimkerei trifft sich jeden Donnerstag in der 7. und 8. Stunde im Raum 319. Unsere Betreibsweise ermöglicht es jedem interessierten Schüler mitzumachen. Bei einem begründetem Verdacht auf Bienengiftallergie sollten im Vorfeld mögliche Risiken abgeklärt werden.