Gymnasium „In der Wüste”
Schülerbegleitung, Begabungsförderung, MINT-EC-Schule, Europaschule, Musikprofil, Sportfreundliche Schule

Umsetzung: Die "Brache" verschwindet...

...ein "Bienengarten" entsteht

Der Startschuss fiel mit dem ersten Spatenstich am 27.09.2010

Durch das herausragende Engagement der Schülerinnen und Schüler in den Arbeitsgemeinschaften "Brache" und "Bienen / Imkerei" sowie in der Schülerfirma BidW S-GmbH konnte in den letzten Jahren eine beeindruckende Basis dafür geschaffen werden, dass die Neugestaltung auf der schulischen Brachefläche in Angriff genommen werden kann: Die Friedel- und Gisela Bohnenkamp-Stiftung fördert dieses Vorhaben. Anerkannt werden damit sicher auch die konsequente und langfristig ausgerichtete Projektarbeit am Gymnasium "In der Wüste" sowie die professionelle Vernetzung dieser Projekte sowohl innerhalb der schulischen Handlungsträger als auch mit Kooperationspartnern und externen Unterstützern. Insbesondere ist hier die exzellente Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Schule zu erwähnen. Beim ersten Spatenstich am 27. September 2010 konnten sich alle Beteiligten erstmals persönlich kennenlernen. Bei Grußworten des Osnabrücker Oberbürgermeisters Herrn Boris Pistorius, des Schulleiters Herrn OStD Christoph Schüring und des Vertreters der Bohnenkamp-Stiftung Herrn Michael Prior sowie bei Kaffee, Kuchen mit Musikbegleitung durch unser musikalisches Duo aus dem Kollegium war der heftige Regen draußen gleich vergessen (Jahrbuch GIdW 2010, verändert).