Alle Nachrichten des Jahres 2018 10

09 Bibliothek Zertifikat 01Was gibt’s Schöneres, als an einem lauschigen Sommertag im Schatten eines großen Baumes ein spannendes Buch zu lesen? „Nichts!“ würden die 43 Schülerinnen und Schüler vom GidW sicherlich antworten, die am diesjährigen Julius-Club der Stadtbibliothek teilgenommen haben. Der Club richtet sich an Jugendliche der 5.-8. Klasse und lockt mit einer tollen, exklusiven Auswahl an Jugendbüchern, einem vielfältigen Rahmenprogramm und tollen Preisen für fleißige Leseratten – alles kostenlos.

Die Teilnehmer werden dazu aufgefordert, Bücher zu lesen und zu bewerten. Wer dies zwischen dem 15.6. und 15.8. zweimal geschafft hat, bekam das Julius-Diplom. Für mehr als 5 Bücher wurde Teilnehmern das Vielleser-Diplom verliehen. Von allen Teilnehmern an unserer Schule wurden ganze 22 besonders fleißige Leser auf diese Weise geehrt.

10 Papenburg 05In der ersten Woche der Herbstferien hatten wir die Möglichkeit, an der Junior-Akademie in Papenburg teilzunehmen. Unter dem Motto „Horizonte erweitern – Visionen entwickeln“ waren 80 Schülerinnen und Schüler vomm 8. bis 10. Schuljahr aus ganz Niedersachsen zusammengekommen.

Von sieben Angeboten aus unterschiedlichen Bereichen hatten wir uns für den Kurs „Fotografie und Ökologie: Der Plastik-Tsunami – Wie ein Wertstoff zum ökologischen Problemstoff wird - Wir machen uns ein Bild!“ beworben.

10 klassenmusizierenDie Musikklasse 8a des Osnabrücker Gymnasiums "In der Wüste" (GIdW) hat den ersten Preis beim 7. Bundeswettbewerb Klassenmusizieren gewonnen. Mit einem Video des selbst komponierten und arrangierten Stücks "Orange Juice" konnte die Klasse die Jury überzeugen.

Die Teilnahme am Wettbewerb funktioniert so: Die Ensembles schicken je ein Video ein, eine Fachjury bewertet die Leistungen und vergibt die Preise. Es gewinnt der Beitrag, der der Perfektion am nächsten kommt – oder? Nicht in diesem Fall, wie Kerstin Sicking erklärt, Musiklehrerin der 8a seit der 5. Klasse. "Unser Video klingt eigentlich wie Kraut und Rüben." Sie selbst habe ein eigenes, musikalisches Thema vorgegeben, die Schülerinnen und Schüler hatten dann eine Stunde Zeit, um eigene Ideen dazu zu entwickeln. Dann fügte die Gruppe die Teile zu einem Stück zusammen und nahm das Video auf. Fertig.

06Auch in diesem Jahr konnten besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus dem 8. Jahrgang an der Sommerakademie des Jean-Monnet-Centre of Excellence in European Studies (JMCE) und an der MINT - Sommerakademie teilnehmen. Die Sommerakademie wird von der Universität, der Hochschule und dem Schüler-Forschungs-Zentrum (SFZ) angeboten.

Ich selber habe an dem Kursen Elektrotechnik und Kunststofftechnik im Labor für Faserverbundtechnologie teilgenommen. Der selbst gegossene Bumerang flog zwar nicht wirklich gut, aber ich weiß jetzt, was ich auf jeden Fall studieren möchte: Kunststofftechnik ist wirklich spannend.

Lars Winkler, 8e

young leaders 01und das auch noch zum lernen in den Ferien? Freiwillig?

Wer macht so etwas eigentlich und warum gibt es jedes Mal wieder auf jeden freien Platz so viele Bewerbungen?

Die Young-Leaders-Akademie findet mehrmals im Jahr in Berlin statt. Dort treffen sich immer wieder über 100 Jugendliche aus ganz Deutschland, um spannende Themen zu besprechen. Die Young-Leaders-Akademie bietet mehr als ein hochspannendes Programm, vorgetragen durch internationale Professoren über Themen wie Werte, globale Sicherheitspolitik und Journalismus aber auch Persönlichkeitsentwicklung und Lebensgestaltung.  

10 petersHallo, mein Name ist Marie Peters und ich bin seit dem 01. Oktober am Gymnasium „In der Wüste“ als Schulsachbearbeiterin angestellt.

Im Jahr 2014 habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation in einem Architektur- und Ingenieurbüro in Osnabrück abgeschlossen. Anschließend war ich vier Jahre in demselben Büro als Projektassistentin tätig.

Für die bisherige offenherzige Aufnahme möchte ich mich herzlich bedanken. Ich freue mich auf die Herausforderungen im Schulsekretariat und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

Marie Peters